#WritingFriday Week 2: Linas Handy spricht

Guten Morgen!

Ja, ich habe auch gestern bei einer meiner Weeklys (Die besten 5 am Donnerstag von Gina) ausgesetzt. Hauptsächlich deshalb, weil ich keine fünf Leseorte zusammen gekriegt hätte, aber bin immer noch am Rotieren und gestern war nicht wirklich Zeit da. Doch zum Glück habe ich etwas Luft gehabt und kann euch mit einem neuen Beitrag zum #WritingFriday von Elizzy erfreuen.

Die Schreibaufgaben für den Monat Mai und die Regeln zum Mitmachen findet ihr hier.

In dieser Woche habe ich diese Aufgabe gelöst:

Dein Handy berichtet über deine Macken.

Jetzt erfahrt ihr also von meinen kleinen Sünden! *g*


Linas Handy spricht

Hey!

Hallo!

Ja, hier unten auf dem Glastisch!

Hier liege ich meistens mit dem Display nach unten, also sehe ich eigentlich nie viel mehr als den Fußboden von Linas Wohnzimmer. Nicht so spannend.

Lina ist oft so beschäftigt, dass ich da stundenlang liegen muss.

In der Vorlesungszeit zumindest. Da macht sie immer viel am Laptop und dreht mir den Ton ab, weil sie nicht gestört werden will. Ist das zu fassen? Als ob ich nichts Besseres drauf hätte als nur dumm auf dem Glastisch herumzuliegen.

Aber eigentlich mag ich Lina ganz gerne. Sie sorgt schließlich stets dafür, dass es mir gut geht und ich mich nicht verletze. Ich habe eine dicke Schutzhülle um mein Gehäuse, die auf dem Rücken ein sehr schönes Muster hat. Wenn Lina mit mir unterwegs ist, stecke ich entweder in ihrer Handtasche, wo es meistens ein extra Fach für mich gibt, oder in ihrer Jackentasche. Da hab ich es immer sehr bequem, bis Lina mich wieder herausholt.

Aber Lina kümmert sich trotzdem gut um mich, auch wenn sie viel zu tun hat. Das fängt morgens an, wenn ich sie mit dem Lied Behind Blue Eyes von Limp Bizkit wecke. Allerdings braucht sie immer sehr lange, um aufzustehen. Vor allem, wenn sie weiß, dass sie nicht sofort zur Uni muss, steht sie auf, zieht mich von dem Ladekabel ab, stellt mich auf Schlummermodus, legt mich auf ihren Nachttisch und sich selbst wieder ins Bett. Am Wochenende stellt Lina mich mindestens dreimal auf Schlummermodus, bevor sie aufsteht.

Linas Musikgeschmack ist super, wie ich finde. Ich spiele gerne für sie das 80er-Radio, das sie als App auf mir installiert hat. Das mache ich sehr oft, denn wenn Lina arbeitet, also die Buchhaltung ihres Vaters macht, oder wenn sie was im Haushalt zu erledigen hat, stellt sie mein 80er-Radio an. Leider werde ich dabei immer schnell müde, weshalb Lina mich währenddessen oft an das Ladekabel anschließt.

Richtig interessant finde ich es, wenn Lina Spiele auf mir spielt. Zur Zeit spielt sie hauptsächlich Wort Guru, Quizduell und Nonogramme Katana. Bei den ersten beiden kann man sehr viel lernen (obwohl es bei Wort Guru schon manchmal komische deutsche Wörter gibt), das letzte ist wohl einfach nur ein Zeitvertreib. Ich verstehe es bisweilen nicht wirklich, warum Lina Spaß daran hat, Kästchen bunt auszumalen. Vielleicht fragt ihr sie mal?

Zu guter Letzt ist da ja noch Whatsapp. Da ist Lina viel unterwegs, um mit ihren Freunden, ihrem Freund und ihrer Familie zu schreiben. Die Uni-Gruppen hat sie glücklicherweise auf lautlos gestellt, ich bin vom ständigen Bimmeln schon total verrückt geworden.

Ihr seht, ich erlebe doch ziemlich viel.

Und Lina ist wirklich echt toll. 😀


Gut, dass mein Handy mich mag. ^^

Was habt ihr so geschrieben?

xoxo, Lina Out.

Werbeanzeigen

6 Kommentare zu „#WritingFriday Week 2: Linas Handy spricht

  1. Du hast ja ein nettes Handy. Meines wollte gleich in eine Selbsthilfegruppe einsteigen. 😉
    Ich glaube so Spiele, bei denen man sich fragt, warum man sie spielt hat jeder auf dem Handy. Ich habs mir verboten, weil ich viel zu schnell abhängig davon werde.
    Btw guter Weck-Song. 🙂
    Grüße, Katharina.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen Kommentar, Katharina! ❤
      Ja, ich dachte, ich könnte mich mal (un)offensichtlich selbst loben, wie nett ich doch bin. 😀
      Danke! Ich befürchte, ich werde ihn mal demnächst ändern müssen, sonst muss mein Handy irgendwann stundenlang auf Schlummermodus bleiben, weil ich von dem Song nicht mehr wach werde. xD
      LG, Lina

      Gefällt 1 Person

  2. Hallöchen Lina,

    du hast ja ein liebes Handy. 🙂 Das hätte ich auch gerne. Meines hat mich gleich mal als „süchtig“ bezeichnet. Sehr nett, oder? 😀 Sehr schön geschrieben übrigens.

    Ooooh, noch eine Quizduell-Spielerin. Hast du mal Lust gegen mich anzutreten? Du findest mich unter dem Namen MimiiiBazinga. Und nein, bevor du fragst, meine Liebe zu Sheldon Cooper bzw. The Big Bang Theory hält sich in Grenzen. Ich fand nur das Wort so witzig. 😉

    Liebste Grüße
    Emma (die privat auf den Namen Mimi hört)

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deinen Kommentar 😍 Ja, mein Handy und ich, das ist wahre Freundschaft. Jedenfalls so lange, bis der Akku leer ist. 😂

      Oh natürlich habe ich Lust, ich werde dir gleich eine Anfrage schicken. 🤗 Ich heiße dort Mozambique (auch wenn ich dieses Land nicht kenne, der Name klingt einfach schön 😁)

      LG, Lina

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s